Besondere Zeiten! Die Hochzeitssaison 2020 startet ungewiss

Was für ein Jahresbeginn! Die Welt scheint still zu stehen und die gesamte Event-Branche ist derzeit zum Erliegen gekommen. Gerade beherrscht die Corona-Pandemie alle Nachrichten und das Leben vieler Menschen. Ich hoffe sehr, dass es Euch und Euren Familien gut geht!

Als DJ und Event-Fotograf bin ich natürlich mitten im Geschehen von Hannover und als kleine „Ich-AG“ und erfolgreicher „Selfmade-man“ davon unmittelbar betroffen. Selbstverständlich verfolge ich die Entwicklung dieser Krise täglich intensiv.

Was wir zur Zeit mit Sicherheit alle gemeinsam empfinden, ist eine große Unsicherheit. Wir müssen uns darauf einstellen, dass sich eventuell Planänderungen für uns alle ergeben. Wenn es schlecht läuft, bleiben aktuelle Maßnahmen und Erlasse monatelang bestehen. Wenn es gut läuft, darf in absehbarer Zeit wieder gefeiert werden – vielleicht auch unter gewissen Einschränkungen. Ich denke da positiv und bin mir ganz sicher, dass das Feiern (evtl. unter Auflagen) besonders auch mit Blick auf die bedrohte Existenz von Wirtschaft, Gastronomien und Dienstleister bald schon wieder möglich wird. Die Lage rund um den Corona Virus ist äußerst dynamisch, daher können sich Vorgehen und Regelungen von Bund und Ländern jederzeit ändern.

Da ich praktisch täglich und über viele Kanäle gefragt werde, wie ich mir der aktuellen Lage umgehe und derzeit die ersten Fälle in meinem E-mail Postfach bearbeite, möchte ich hier ein paar Worte aufschreiben. Speziell für meine Kunden, aber natürlich auch für alle anderen Paare, die gerade ihre Hochzeit planen oder sich um ihre bereits geplante Hochzeit Sorgen machen:

Wie steht es um meine Gesundheit?

Ich kann Euch beruhigen! Mir geht es absolut blendend und ich bin kerngesund. Zu keinem Zeitpunkt, habe ich das Gefühl von Unwohlsein verspürt oder auch nur die kleinsten Anzeichen von Symptomen des Virus gezeigt. Im Gegenteil! Mir geht es gesundheitlich derzeit sehr gut und ich nutze diese Zeit auch, alleine und distanziert von Anderen fleißig meine Rennrad-Runden am schönen Maschsee zu drehen und sowohl sport- als auch ernährungstechnisch mein Immunsystem jetzt stark und fit zu halten.

Ein möglichst gesunder Lebensstil steht als selbstständiger Dienstleister aber sowieso dauerhaft auf meiner To-Do-Liste um für Euch und meinen Lebensunterhalt gesund und maximal Leistungsfähig zu sein. Ich hoffe, Euch geht es genau so und weder Ihr noch Eure Familienmitglieder bedürfen medizinischer Hilfe gegen das Virus.

Aktuell Erlasse und Verbote

Wie jeder mittlerweile weiss und täglich verfolgt, gelten seit dem 16.03.20 vom Land Niedersachsen veröffentlichte Erlasse, die das Feiern der Hochzeit im gewohnten Stil in Hannover und vergleichbar im gesamten restlichen Bundesland untersagen. Hinzu kommen Maßnahmen des Bundes, die unsere Bewegungsfreiheit im Allgemeinen aus Sicherheitsgründen einschränken. Das ist jedem klar. Diese limitierenden Maßnahmen sind aktuell zunächst einmal bis Mitte April gültig. Nach meinem Kenntnisstand, gelten alle Verbote derzeit bis zu einem konkret genannten Zeitpunkt zwischen dem 19. und 29. April 2020. So hörte ich es aus diversen etablierten Hochzeitslocations in und um Hannover und von anderen Dienstleistern. Diese Erlasse können jederzeit regierungsseitig verlängert werden und unterliegen einer konstanten, ja täglichen Prüfung. Es ist zum jetzigen Zeitpunkt rein rechtlich gesehen noch gänzlich ungeklärt, wie es weiter geht. Gehen wir positiv und optimistisch an die Sache, so kann es sehr gut sein, dass bereits im Mai (wenn auch unter strengen auflagen) vielleicht wieder gefeiert werden darf. Das würde ich mir für alle Hochzeitspaare, Gastronomen und Dienstleister auf Hochzeiten wünschen!

Wir unterliegen dem Verbot! Unsere Hochzeit kann jetzt nicht stattfinden!

Solltet Ihr in diesem Moment unmittelbar betroffen sein, und Eure Hochzeit aufgrund der aktuellen Verbote nicht stattfinden können, so setzt Euch bitte sehr zeitnah mit mir in Verbindung. Ich bin mir ganz sicher, dass eine komplette Absage Euer Feier praktisch für niemanden wirklich eine Option ist. Ich gehe davon aus, dass Ihr natürlich nach wie vor heiraten wollt und Euch riesig auf eine unvergessliche Feier mit Familie & Freunden freut.

Alle Seiten – also Ihr, Eure Familienmitglieder und Freunde, alle Gastronomen und alle beteiligten Dienstleister haben selbstverständlich höchstes Interesse daran, dass Eure liebevoll geplante Hochzeitsfeier nicht einfach so komplett ausfällt, sondern zeitnah nachgeholt wird, sobald die Zeiten wieder etwas sicherer und ruhiger geworden sind. Ich kann mir in keiner Weise vorstellen, dass betroffene Hochzeitspaare nun einfach so alle Ideen und Vorbereitungen inkl. sämtlicher großer Vorfreude über den Haufen werfen und alles ohne jegliche Alternativlösung absagen. Das wäre doch zugegeben sehr verdächtig!

Solltet Ihr gezwungen sein, eine Alternativlösung zu finden so kontaktiert als erstes Eure Hochzeitslocation und alle beteiligten Dienstleister um einen Ausweichtermin zu finden. Glaubt mir: Aufgeschoben ist nicht aufgehoben! Sollte Eure Feier nun nicht im April oder Mai sondern erst im Oktober oder Dezember stattfinden, so wird sie am Ende ebenso unvergesslich und erfolgreich werden wie im Frühling bereits erwartet. Da bin ich mir ganz sicher!

Sollten wir unser Hochzeit vorsorglich wegen Corona absagen?

Die Antwort lautet ganz klar: Nein! Sagt nicht vorsichtshalber oder ohne konkrete Verbote ab! Aber kümmert Euch um einen eventuellen Ausweichtermin! Bitte stellt Euch darauf ein, dass viele Entscheidungen in diesem Jahr einfach mal spontan und kurzfristig erfolgen müssen. Und man zunächst vor allem einfach nur einen Plan B braucht.

Das vorsorgliche Absagen Eurer Hochzeit z.B. im Mai oder Juni macht aus jetziger Sicht auf keinen Fall einen Sinn. Solange Eure Hochzeitsfeier keinem aktuellen behördlichen Verbot und damit einem Fall von „höherer Gewalt“ unterliegt, wäre eine Verlegung oder eine komplette Absage Eurer Feier mit beachtlichen Kosten verbunden. Alle laufenden Verträge sowohl mit Eurer Hochzeitslocation als auch mit DJ, Fotograf und Trauredner müssten unter diesen Umständen kostenpflichtig aufgelöst werden. Gemäß allgemeiner Geschäftsbedingungen der einzelnen Personen können so Storno-Rechnungen in beachtlicher Höhe auf Euch zukommen.

Derzeit heisst die Devise: Abwarten und flexibel reagieren können. Was Ihr jetzt bereits tun könnt, ist mit Location und allen beteiligten Dienstleistern potentielle Ausweichtermine vorzumerken. Einfach „für den Fall das …“.

Was passiert mit unserem Vertrag?

Für alle Events und Feiern, die keinen unmittelbaren Verboten von Bund und Land unterliegen, gelten weiterhin unsere vereinbarten Vertragsbedingungen auf Grundlage meiner AGB. Natürlich eröffnen Euch diese auch Möglichkeiten, den Vertrag auf Wunsch zu verändern bzw. die Feier zu verschieben oder gänzlich aufzulösen. Bitte beachtet dabei, dass diverse Szenarien mit Kosten zur Änderung oder Auflösung der Buchung verbunden sind. Grundsätzlich gilt: Je kurzfristiger Ihr Absagt, desto höher sind die zu erwartenden Kosten für Euch. Alle bestellten Grund- und Zusatzleistungen fallen dabei ins Gewicht.

Inwieweit Schadensersatzansprüche entstehen, wenn Eure Hochzeit von der zuständigen Behörden aufgrund des Coronavirus absagen müsst, ist bislang unklar. Zwar ist der Coronavirus zunächst als höhere Gewalt einzustufen, aber Rechtsexperten prüfen noch, ob der Staat in dem Falle die Kosten für eine verbotene Veranstaltung tragen muss. Denkbar wäre ein Schadensersatzanspruch nach Infektionsschutzgesetz. Sobald es Neuigkeiten zu diesem Thema gibt, informiere ich Euch gerne persönlich und aktualisiere meinen Beitrag.

Ich könnt Euch drauf verlassen: Ich bin stets bemüht, die beste Lösung für alle beteiligten zu finden. Dabei werde ich versuchen, meine Existenz und beruflichen Lebensunterhalt als mobiler DJ mit Kulanz und Euren Wünschen in einen Einklang zu bringen – sofern es mir denn gelingt. Beachtet dabei auch: Professionelle Hochzeits-Dienstleister sind keine Hobby-Musiker! Wir fahren konstant einen sehr hohen Kostenapparat und ein hohes Investitionsvolumen mit uns herum. Beispiele dafür sind große Transport-Fahrzeuge, teures Event-Equipment, private Krankenversicherungen und dutzende andere kostenintensive Positionen, die nur für diese professionelle Erwerbstätigkeit angeschafft wurden und monatlich Kosten produzieren. Vieles davon steht bei dem einen oder andern Kollegen noch ganz rot in den Büchern und hat auch nach 2 Jahren erfolgreicher Events noch keinen richtigen grünen Euro verdient. Zuverlässige Transportfahrzeuge die sich eine Privatperson niemals leisten würde oder sündhaft teures Beschallungs-Equipment sind nur zwei Beispiele dafür, was einzig und alleine teuer angeschafft wurde um Euch eine zuverlässige Arbeit auf allerhöchstem Niveau und den bestmöglichen DJ der Region zu garantieren. Um unsere Existenz und Qualität nach Euren Ansprüchen abzusichern, müssen jegliche Vertragsveränderungen und daraus resultierende Verdienstausfälle vom Vertragnehmer für einen DJ oder andere Dienstleister abgesichert werden. Denn: Niemand möchte Kunden mit seinen AGB „ärgern“. Sie dienen in großen Teilen vor allem – wie erwähnt – der Existenz- und Qualitätssicherung Eurer sorgfältig ausgewählten Partner für die Hochzeit.

Umwandlung in Guthaben bzw. Gutscheine für einen Nachholtermin

Solltet Ihr Euren bestehenden Vertrag verändern bzw. aufheben wollen, so meldet Euch bitte bei mir und schildert mir kurz Euren Fall. Derzeit bemühen wir uns alle, einen Nachholtermin für Eure Feier zu finden. Alle betroffenen Verträge können derzeit prozentual angezahlt werden (z.B. 30 – 50% der Summe aller bisher bestellten Leistungen). Diese Anzahlungen werden Euch als Guthaben-Rechnung zugestellt und können innerhalb von 12 Monaten wieder eingelöst und verrechnet werden. So bezahlt Ihr am Ende in diesem Fallbeispiel keine Storno-Gebühren.

Solltet Ihr den Vertrag ohne Angabe von plausiblen Gründen bzw. ohne Fall höherer Gewalt und aus freien Stücken auflösen wollen, so sind (je nach Zeitpunkt der Absage) bis zu 100% Anteilskosten gemäß oben genannter Staffelung und der geltenden allgemeinen Geschäftsbedingungen an Dienstleister zu zahlen.

Verständnis zeigen – auch für unsere Situation!

Ich möchte an dieser Stelle um ein bisschen Verständnis bitten! Insbesondere auch für alle DJs und andere Dienstleister der Hochzeitsbranche die Ihren Lebensunterhalt bestreiten. Ich bin mir ganz sicher, dass Euch niemand in dieser Zeit freiwillig mit zusätzlichen Kosten oder anderen Nachteilen konfrontieren will. Niemand, sofern er/sie noch Alternativen sieht. Und die Verschiebung einer Hochzeitsfeier ist zumindest in der Theorie und Rechtsprechung immer möglich! Besonders in unserer Branche gibt es viele Anbieter, für die ein Ausfall der Aufträge einer halben Saison schlichtweg die Insolvenz bedeuten würde. Und auch nur Verschieben bedeutet für uns zunächst einmal einen Ausfall. Denn der Samstag im Frühling, der auf einen anderen Samstag Anfang 2021 verschoben wird bedeutet 50% Verdienstausfall gemessen an der potentiellen Arbeitszeit von 2 möglichen Events an 2 Samstagen. Auch wenn wir bereits Verschiebungen kostenpflichtig machen könnten, wollen wir an dieser Stelle natürlich nicht auch noch auf das Recht pochen und Kosten für Euch verursachen – sondern Kulanz walten lassen.

Versucht also unbedingt, eine gemeinsame und für alle faire Lösung zu finden. Unser gemeinsames Ziel sollte es sein, eure Hochzeit möglichst in genau der geplanten Konstellation auf einen anderen Termin zu verschieben. Mit dem großen Ziel, euch einen wundervollen Tag zu ermöglichen!

Optimistisch & flexibel bleiben trotz Corona Virus und Pandemie

Sorge, Panik und andere negative Gefühle stellen sich in so einer Situation wie mit dem Corona-Virus leicht ein. Dennoch möchte ich euch raten, die Vorbereitungen eurer Hochzeit weiterhin so gut es geht zu genießen und für das weitere Jahr 2020 fortlaufen zu lassen. Vergesst nicht, was für ein schöner Anlass das eigentlich wird und lasst euch das nicht von so einem Virus verderben. Selbst wenn eure Hochzeit verschoben werden muss, geht die Welt nicht unter und die Feier wird am Ende ein voller Erfolg werden. Ich bleibe in dieser unsicheren Situation Optimist und sage: Vielleicht kann bald wieder gefeiert werden. Wenn auch vielleicht unter Auflagen!

Mögliche Auflagen, unter denen Ihr trotzdem eine super Feier haben könntet:

  • Begrenzung der Anzahl der Gäste
  • Vorschriften hinsichtlich der Sicherheitsvorkehrungen für die Location (zum Beispiel bezüglich Belüftung und Bestuhlung)
  • Hochzeitsfeier nur in privaten Räumen
  • Verschärfter Hygienevorschriften
  • Tragen von Atemmasken
  • usw.

Fazit

Wir brauchen jetzt zunächst einmal Besonnenheit und Vernunft statt panische Absagen. Sollte Eure Hochzeit nicht wie geplant stattfinden können, werden wir gemeinsam eine vernünftige Lösung finden. Nur wer aus freien Stücken und ohne konkret geltende Verbotslage die Hochzeit absagen und bestehende Verträge auflösen möchte, muss mit hohen Kosten rechnen. Solange es nicht dazu kommt, wünsche ich euch eine schöne & entspannte Zeit der Hochzeitsvorbereitungen.

Solltet ihr noch fragen haben, könnt ihr mir jederzeit gerne schreiben. Ich werde auch weiter am Ball bleiben und euch so gut wie möglich informieren und unterstützen. Machen wir zusammen das Beste aus dieser Krise, helfen einander und lassen uns vom Corona-Virus nicht die Freude an unseren Jahresplänen nehmen.

Bleibt gesund, ich freue mich auf Euch und Eure Hochzeit!

Falko